Studienführer Universität Bern

Prüfungen bewältigen

Die zeitliche und inhaltliche Planung des Lernprozesses sowie der achtsame Umgang mit sich selbst sind wichtige Grundlagen für die erfolgreiche Bewältigung einer Prüfung. Bei der Prüfungsvorbereitung geht es zuerst darum herauszufinden, welche Lernbedingungen für Sie die richtigen sind und welche Ansprüche Sie an sich selber stellen.

Genügende Leistungen sind ein ebenso sinnvolles Ziel wie das Erreichen sehr guter Noten. Wichtig ist, dass Sie sich mit Ihrem Leistungsziel identifizieren können und dass dieses mit Ihren beruflichen Wünschen übereinstimmt: In Abhängigkeit von den beruflichen Zielen können Noten objektive Bedeutung erlangen, z.B. bei der Zulassung zum Doktoratsstudium. Es gibt auch einzelne Berufsfelder, in welchen auf einen guten Studienabschluss Wert gelegt wird, beispielsweise in Consulting Firmen oder in international tätigen Unternehmen.

Berücksichtigen Sie Ihr persönliches Anspruchsniveau beim Planen der Vorbereitungszeit sowie bei der Verarbeitungstiefe des Lernstoffes.

Lesen Sie hier weiter und erfahren Sie, was Sie gegen Nervosität tun können und welche Strategien für eine mündliche, schriftliche oder Multiple Choice-Prüfung empfehlenswert sind: